Jana Köning begeistert auf hohem Niveau

Schaubild Jana Köning

Schaubild von Jana Köning

Höhepunkt der Wettringer Reitertage war das „Schaubild” von Jana Köning in der höchsten Dressurklasse S. Beeindruckend, was sie mit ihrem vierbeinigen Freund „Reality Dream” dem interessierten Publikum bot.

Wettringen – Abteilungsleiter Alfred Heinze stellte vor dem Ritt Jana Köning vor und freute sich über die Entwicklung des Eigengewächses vom Fahr- und Reitverein Wettringen. Die feine Dressurvorführung begeisterte Richter wie Zuschauer, obwohl „Reality Dream“ eine gewisse Nervosität und Schreckhaftigkeit zeigte. Köning hatte ihn jedoch sofort wieder im Griff.
Für Aufsehen sorgte auch die seit Langem in der höchsten Klasse M** antretende Voltigiermannschaft, die vor wenigen Tagen trotz großer Widrigkeiten bei einem auswärtigen Turnier Platz zwei belegte. 

Deutscher Jugendmeister stellt sich vor
Auch Fahrsportler Antonius Neu stellte sich vor. Er gewann kürzlich die deutsche Jugendmeisterschaft. Ähnlich talentiert geht Kira Wegmann mit ihren Erfolgen auf Landesebene ihren Weg. Sie tritt zurzeit allerdings nicht für den FRV Wettringen an, sondern für die Hengststation, bei der sie ihre berufliche Ausbildung macht. Die Nachwuchstalente Lea Flothmann (Fahren) und Katharina Ahling (Reiten) sind ein Versprechen für die Zukunft. Flothmann verpasste bei der deutschen U 16-Jugendmeisterschaft der Fahrsportler in Viernheim das Siegertreppchen, weil sie ein Pflichttor nicht durchfuhr. Katharina Ahling hatte ihren ersten großen Auftritt kürzlich in Münster.
Spannend verlief die Prüfung für Kinder in der Führzügelklasse. Für den Nachwuchs war es der erste große öffentliche Auftritt. Richterin Jutta Vosskort gab viele Erläuterungen, die auch für die zuschauenden Eltern und Verwandten von Interesse waren. So hat der Führer den Haltestrick in die linke Hand zu nehmen, damit mit der rechten im Falle eines Falles sofort helfend eingegriffen werden kann. Informationen gab es zur Pflege des Zaumzeuges und der Sättel.

Mit Ablauf hochzufrieden
Allgemein war Vosskort mit dem Können der Kleinen sehr zufrieden. Nach der Platzierung freute sich Caria Stagnet vom Verein St. Hubertus Neuenkirchen auf „Golden Melina“ über Platz eins (Wertnote 7,8). Rang zwei ging an Arne Böcking auf „Ronja“ (7,6) vor David Lütkehues auf „Nicky“ (7,5). Beide starteten für den Fahr- und Reitverein Wettringen. Vierte wurde Norma Kövener auf „Rolanda“ (FRV Wettringen/Wertnote 7,3). Platz fünf belegten mit der identischen Wertnote 6,8 Jörne Wernink vom RV Burgsteinfurt auf „Samba Oueen“ und Janek Hoffboll vom FRV Wettringen auf „Uschi“. Jesica Böckenfeld vom FRV Wettringen verpasste um 0,1 Punkte im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp das Treppchen.

Mit dem Ablauf der Wettringer Reitertage war Alfred Heinze, Vorsitzender der Reitabteilung, hochzufrieden. Es kam zu keinem Unfall, nur wenige Reiterinnen mussten vor dem Überspringen eines Hindernisses aufgrund einer Vollbremsung ihres Pferdes absitzen. Alles lief ansonsten planmäßig.
Diese Reitertage unterschieden sich von einem gewöhnlichen Turnier dadurch, dass nur Junioren und junge Reiter zugelassen waren. Die jungen Reiter durften in vielen Prüfungen ihr Können unter Beweis stellen. Aufgeteilt in Gruppen hatten sie unter den kritischen Augen der Richter Josef Gessmann, Silke Zwiener und Jutta Vosskort zu bestehen. Per Lautsprecher gab ihnen eine Helferin des Richterteams die Pflichtaufgaben bekannt.

In der Dressurprüfung Klase E belegte Marleen Mensing vom RFV Mesum mit der Wertnote 7,5 Rang eins. Zweite wurde Sophie Kapitza (RV Metelen/ 7,4) vor Lea Palster (RV Metelen/ 7,2).
Im Springreiterwettbewerb, den Vaida Marie van der Kamp (RV Ochtrup) mit der Wertnote 7,6 gewann, kam Linus Ahling vom FRV Wettringen mit der Wertnote 7,0 auf Rang sechs. Die Unterschiede waren gering.
Im Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit siegte Jil Vasquez vom RZFV Epe mit der Wertnote 7,8. Rang zwei belegte Marleen Dankbar vom RV Ochtrup mit der Wertnote 7,5 vor Lukas Deitert vom ZRFV Schöppingen mit der Wertnote 7,3.
Die kombinierte Wertung aus den Prüfungen Reiterwettbewerb mit Galopp und Springreiterwettbewerb gewann Sarah Deitert (ZRFV Schöppingen/ 15,1) vor Linus Ahling (FRV Wettringen/15,0) und Merle Rewer (RV Ahaus/14,8).

Text und Bilder: Herbert Göcke, Münsterländische Volkszeitung, 15.09.2015