Historie

Der Fahr- und Reitverein Wettringen e.V.


Aus der Interessengemeinschaft Wettringer Kutschwagenfahrer, die 1989 gegründet wurde und immer mehr Anhänger fand, entstand schon wenige Jahre später der Fahr-  und Reitverein Wettringen; erster Vorsitzender wurde Wilhelm Niemeyer. Schnell wuchs  der Verein und weist inzwischen 311 Mitglieder auf, organisiert in den drei Abteilungen: Fahren, Reiten und Voltigieren. Jede Abteilung arbeitet selbständig, bildet aus, organisiert  eigene Turniere und nimmt an Turnieren in der näheren und weiteren Umgebung teil. Bereits 1992 konnte die Fahrabteilung ihren ersten Fahrertag durchführen. Ihm folgten jährlich große Turniere mit Dressur-, Hindernis- und Geländeprüfungen. Absolute  Höhepunkte waren in den Jahren 1998 und 2006 die Ausrichtung der NRW Meisterschaften. Durch viel Einsatzbereitschaft und Trainingsfleiß können die Gespannfahrer viele sportliche Erfolge in allen Leistungsklassen von E bis S vorweisen. Aber auch die Geselligkeit wird gepflegt. Gemeinsame Ausfahrten und Ausritte, teilweise mit Übernachtungen, bieten den Teilnehmern viel Spass und fördern das Zusammen-gehörigkeitsgefühl.
Eine logistische Meisterleistung war im Jahr 1994 die Tour nach Berlin. Veranlasst durch eine Wette machten sich einige Gespanne auf den Weg und transportierten ein Fass Bier in die Bundeshauptstadt. Voll von interessanten Erlebnissen und Begegnungen und ohne größere Missgeschicke kehrten alle Teilnehmer begeistert nach Wettringen zurück.

Im Jahre 1995 nahm die Reitabteilung ihren Trainingsbetrieb auf. Inzwischen ist Sie auf über 100 Mitglieder angewachsen. Sportlich haben sich die Reiter/innen aus Wettringen durch zahlreiche Erfolge bei den Turnieren in der Region fest etabliert. Insbesondere die Junioren konnten durch zahlreiche Erfolge und Teilnahmen an Cups und Meisterschaften bis hin zur Bundesebene auf sich aufmerksam machen. Auch viele Freizeitreiter, die ohne große sportliche Ambitionen dem Hobby „Reiten“ nachgehen, haben in der Abteilung ihr Zuhause gefunden.
Alljährlich findet das Reitturnier statt, welches von den Reitern aus der Region stark frequentiert wird, so dass der Umfang der Veranstaltung 3 bis 4 Tage in Anspruch nimmt.

Aus der Reitabteilung entwachsen ist die Voltigierabteilung, in der mittlerweile ca 65 Kinder und Jugendliche in 7 Voltigiergruppen unterrichtet werden. Vom Breiten- bis zum Leistungssport sind hier alle Sparten vertreten. Die Abteilung ist in Besitz von zwei Voltigierpferden und als besondere Leistung kann sicherlich die Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft in Gera im Jahre 2008 genannt werden. Im Jahr 2011 nahm die Mannschaft I am 4-Ländervergleichswettkampf in Saarlouis teil und vertrat hier den Landesverband Westfalen.

Der Höhepunkt des Vereinslebens ist sicherlich die Erstellung der Pferdesportanlage an der Burgsteinfurter Straße in Wettringen, in der der Fahr- und Reitverein Wettringen seit dem Frühjahr 2012 sein neues, eigenes Zuhause geschaffen hat.